Connichi 2015 - Review

Guten Abend euch allen,

Wie einige wissen, war ich auf der Connichi in Kassel dieses Jahr. Es war meine erste Con überhaupt und auch mein erster Künstlerstand den ich dort hatte.
Nun möchte ich euch meine Eindrücke berichten.
Leider hatte ich wenig Möglichkeiten die Con mir wirklich anzusehen. Da ich überwiegend an meinem Stand war. Daher gibt es auch kaum Fotos meinerseits.

Als erstes möchte ich auf meine Erlebnisse im Bezug auf meinen Künstlerstand eingehen und kann damit vielleicht ein paar anderen Tipps dazu geben.
Mir war von vornherein klar, dass ich als unbekannter Zeichner, nicht viel verkaufen werde und meine Ausgaben kaum wieder reinbekommen werde. Jedoch habe ich die Hälfte meiner Ausgaben reinbekommen, womit ich mehr als zufrieden bin.
Ich hatte von fast allen Artikeln 10 Auflagen dabei, mehr hätten sich einfach nicht gelohnt. Dafür hatte ich viele verschiedene Motive zur Auswahl, allein 11 Postkartenmotive.
Erstaunlicherweise, gingen bei mir Kakao-karten sehr schlecht weg. Dafür umso besser Postkarten und Lesezeichen und auch 3 Poster. Die A4 Poster wollte keiner, sondern nur die A3 Poster wurden gekauft. Dabei läuft diese Größe eigentlich immer schlechter, aufgrund von Transportschwierigkeiten. Mein Fimo-Schmuck war auch nicht sehr beliebt bis auf die Handyanhänger.
Lose dafür liefen super.
Was habe ich daraus gelernt? Bei Fimo-Schmuck den stil ändern. Weniger Kakao-Karten anbieten und das mächste mal auch weniger Motive zur Auswahl anbieten, waren einfach zu viele, weshalb auch die Kosten stiegen.
Lose wird es auf alle Fälle wieder geben und beim nächsten Mal mit viel cooleren Preisen, versprochen.
carolin tempest mangamarkt connichi 2015
Hier seht ihr meinen Stand und mich im Serenity-Cosplay.
Ach ja Conhons gingen bei mir auch nicht weg xD... dabei haben die ne echt tolle Papierqualität.

Nun zur Con selber.
Der Verkauf war weniger anstrengend wie erwartet, was wohl an meinen super tollen und netten Standnachbarn lag. Und zwar Ai-Megumi und DanseMacabre. Ihr wart sooo lieb.
Die hatten auch richtig tolle Sachen dabei, besonders der Schmuck war klasse, vieles in Steampunk-Style.
Freitag war alles noch recht ruhig, was sich auch an der Verkaufszahl bemerkbar machte. Meine Anreise war auch top.

Samstag wurde es hektisch und es war sehr viel los. Dennoch hatte ich es geschafft auf dem Manga-Markt shoppen zu gehen, u.a. bei Mulle, Mullana, Cubia und Nashi.
Cubia ist eine total Süße. Und so nett.
Zu meiner Ehre war Zadzenea an meinen Stand und hat mir am Sonntag einen ganz tollen Conhon-Eintrag gemacht. Vielen lieben dank.
Hier mal mein Einkauf auf der Connichi

connichi 2015
Am Samstagabend war ich dann noch beim Aquarell-Workshop von Mullana, wo ich einiges dazu gelernt habe. Leider konnte ich es noch nicht ausprobieren, da ich seit letzten Montag überwiegend krank bin. Beste jedoch war, dass ich dabei ein Orginal von ihr gewonnen habe. Das ist sooo toll.

Am Sonntag war ich dann auf dem Händlermarkt unterwegs. Die Preise waren echt heftig. Unverschämt fande ich auch, dass oftmals an den Waren gar keine Preise dran waren. Dennoch wollte ich ein Alpaca-Kuscheltier und für mein Sohn ein Pony haben. Alles andere habe ich mir verkniffen, zumal ich es im Internet viel günstiger bekomme.

Essen war auf der Con auch nicht der Hit, hätte mir mehr japanisches Essen gewünscht, aber hier war die Auswahl sehr dürftig.
Dafür waren tolle Cosplayer dabei, habe jedoch aus Zeitmangel heraus kaum Fotos gemacht. Aber meine restlichen Fotos der Con möchte ich euch dennoch zeigen.

Tschüss Carolin

amber the tribe connichi 2015connichi 2015


usagi sailor moon connichi 2015


connichi 2015unicorn connichi 2015


connichi 2015connichi 2015



connichi 2015connichi 2015


Kommentare

Beliebte Posts